BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für den Werkstatt-Profi
06.11.2019

ADAC-Truckservice investiert in Partnernetzwerk

ADAC-Truckservice investiert in Partnernetzwerk

Der ADAC-Truckservice hat im Rahmen seiner laufenden Prozessoffensive das Qualitäts- und Nachhaltigkeitsprogramm „Werkstatt-Plus“ vorgestellt. Das Programm zielt auf den Ausbau der Servicetiefe, um den immer komplexeren Anforderungen gerecht zu werden.

Transparente und effiziente Pannenhilfeprozesse nach einheitlichen Qualitätsstandards sollen die Abläufe für Werkstätten und Kunden verbessern und Bürokratie abbauen. Nicht zuletzt will man dadurch auch den Folgen des Fachkräftemangels entgegenwirken.
 
„Unser Ziel ist es, den ADAC-Truckservice fit für die Zukunft zu machen. Wir wollen das beste und effizienteste Servicenetz rund um die Mobilität von Nutzfahrzeugen entwickeln, das es je gab. Der Schlüssel dazu liegt in den Prozessen und Strukturen. Wir investieren jetzt in unser Partnernetzwerk und stellen die Zusammenarbeit auf ein nachhaltiges Fundament“, sagt Dirk Fröhlich, Geschäftsführer des ADAC-Truckservice.
 
Zentrale Maßnahme von Werkstatt-Plus ist die Einführung eines einheitlichen Vergütungssystems für die Servicepartner, das gemeinsam mit den Werkstätten entwickelt wurde. Danach ersetzen künftig ein zeitbezogener Basispreis, der sich an den regionalen Dekra-Empfehlungen für Monteure orientiert, und ein fahrzeugbezogener Stundensatz alle Pauschalen und Sonderregelungen. Die Abrechnung für Kunden und Werkstätten erfolgt minutengenau gemäß Einsatzprotokoll.

Ein weiterer Bestandteil von Werkstatt-Plus ist die Einführung eines bundesweit einheitlichen Preis- und Abrechnungssystems für Ersatzteile auf Basis der unverbindlichen Preisempfehlungen führender Ersatzteillieferanten.

NFZ-Werkstatt: aktuelle Ausgabe

NFZ-Werkstatt
Das Magazin für den Werkstatt-Profi

Heft 03/2019

Probeheft

Nach oben

© NFZ-Werkstatt – Das Portal für den Werkstatt-Profi 2019