BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für den Werkstatt-Profi
28.05.2019

Kostensparender Klimaservice von Waeco

Kostensparender Klimaservice von Waeco

Warum sich ein Low-Emission-Servicegerät lohnt, erklärt der Klimaspezialist Waeco. Er bietet schon heute eine technisch ausgereifte Lösung für einen wirtschaftlichen, umweltschonenden Klimaservice.

Die Low-Emission-Servicegeräte des Unternehmens erreichen eine Kältemittelrückgewinnung von nahezu 100 Prozent. Für das R 134a sind zwei Geräte erhältlich: ASC 2500 G für LKW-Anwendung und ASC 3500 G für großvolumige Anlagen in Bussen.

Kern der patentierten Lösung ist ein vierstufiges Verfahren, bei dem auch die im Altöl enthaltene Kältemittelmenge zurückgewonnen und wiederverwertet wird. So verpufft praktisch kein teures Gas in die Umwelt. Nützlicher Nebeneffekt: Die abgesaugte Kältemittelmenge wird exakt erfasst, was dem Servicemitarbeiter sichere Rückschlüsse auf die Dichtheit der Klimaanlage erlaubt.
Der höhere Anschaffungspreis macht sich wegen der eingesparten Kältemittelkosten schnell wieder bezahlt. Besonders hoch ist der Spareffekt bei großvolumigen Klimaanlagen. Deshalb bietet Waeco mit dem neuen ASC 3500 G Low Emission auch eine profitable Lösung für den Klimaservice an Bussen.

Weil Zeit Geld ist, bietet der Klimaspezialist eine optionale technische Ergänzung seiner Bus-Klimaservicegeräte, mit der sich der Serviceprozess um bis zu 80 Prozent reduzieren lässt. Erreicht wird die Zeiteinsparung per zusätzlichem Heizband um den Sammler der Fahrzeugklimaanlage. Das Heizband wird mit über das Klimaservicegerät automatisch gesteuert und ist in verschiedenen Längen erhältlich.

NFZ-Werkstatt: aktuelle Ausgabe

NFZ-Werkstatt
Das Magazin für den Werkstatt-Profi

Heft 02/2019

Probeheft
Anzeige

Nach oben

© NFZ-Werkstatt – Das Portal für den Werkstatt-Profi 2019